Beate Freier-Bongaertz

Beate Freier-Bongaertz

Adventskalender
2021 – Tür 16

Blättern im Adventskalender:

„Alltagsdiversitäten“

Die Künstlerin zeigt zwei Arbeiten aus ihrer bekannten Reihe „Alltagsdiversitäten“.

Wieder wurden Druckerzeugnisse, hier Geldscheine aus fernen Ländern, Bestandteile Ihrer Zeichnungen. Peking und Singapur sind die Orte, an die sie uns mitnimmt. Beide kleinformatigen Aquarellzeichnungen zeigen typische Aspekte aus Landschaft, Architektur und Menschen.

Preise: je 320 €

Johann Gnad

Johann Gnad

Adventskalender
2021 – Tür 15

Blättern im Adventskalender:

„Carlotta im Garten, bei Kaffee und Kuchen“

Für besondere Überraschung und Freude sorgt in diesem Jahr die Installation von Johann Gnad: wie die hübsche Carlotta entspannt im Gartencafé sitzt, sich vor der bunten Blumenwiese auf Kaffee und Kuchen freut – diese lebensgroße Installation weckt sicher bei vielen Mitarbeitern und Besuchern des Rathauses Vorfreude auf fröhlicher Zeiten im kommenden Jahr!

Die lebensgroße Frauenfigur mit den anmutig übergeschlagenen Beinen ist dem Künstler perfekt gelungen und die Platzierung vor dem Bild mit der Blumenwiese schafft eine gelungene Sommerathmosphäre.

Preis der Skulptur: 1.200 € Das Bild ist bereits verkauft

Anke Henke

Anke Henke

Adventskalender
2021 – Tür 14

Blättern im Adventskalender:

„Motive aus der Natur“

Drei weitere Blätter der feinen naturalistischen Buntstiftzeichnungen sind im Rathaus zu sehen.

Wieder wählt die Künstlerin Motive aus der Natur und lenkt die Aufmerksamkeit auf oft wenig beachtete Details. Die noch geschlossene Blüte einer Magnolie ist zu sehen oder eine Studie von Blättern einer Buche, deren Schönheit in der Farbe, der Form, der Linien sie präzise herausarbeitet.

Preis: 100, 100, 30 – ein Bild ist bereits verkauft

Gertrud Hoppen

Gertrud Hoppen

Adventskalender
2021 – Tür 13

Blättern im Adventskalender:

„Aus freier Hand”

Auch in diesem Jahr zeigt Gertrud Hoppen beeindruckende Beispiele Ihrer künstlerischen Experimentierfreude. Wie sie selber sagt, hat sie aus freier Hand Acrylfarben auf die Leinwände gespritzt. Nicht nur, dass lebendige,. attraktive Bildkompositionen entstanden, auch überraschend erkennbare Tierfiguren sind aus Sicht der Künstlerin zutage gekommen.

Preis: je 200 €

Fritz Lüker

Fritz Lüker

Adventskalender
2021 – Tür 12

Blättern im Adventskalender:

„Mit Bleistift in Minden-Ravensberg“

So hat der Künstler die vier Zeichnungen genannt.

Fast fotorealistisch auf den ersten Blick erscheinen die Szenen, aber doch mit so viel mehr Tiefe, Licht und Leben gezeichnet. Ein Schäfer mit seiner Herde, ein Pferd hinter knorrigem Zaun in bekannter Nebellandschaft, die geschäftig durch die leere Straße hastende Frau: Immer geben die Bilder das Gefühl, die Landschaft, die Gebäude, die Szenen aus früherer Zeit zu erkennen.

Preis: unverkäuflich

Annette Lüker-Henke

Annette Lüker-Henke

Adventskalender
2021 – Tür 11

Blättern im Adventskalender:

Naturimpressionen in Öl

Im vergangenen Jahr zeigte Annette Lüker-Henke uns die Nordsee, in diesem Jahr erzeugt sie Vorfreude auf die kommenden – wieder grünen –Jahreszeiten: die Frühlingsimpression im Park eines Holsteinischen Gutes, der blühende Sommergarten und der herbstliche Obstkorb führen weit hinaus aus der grauen Winter-Tristes dieser Tage.

Alle Bilder sind gekonnt naturalistisch mit Öl auf Leinwand gemalt.

Preise von 80 € bis 150 €

Wolfgang Meluhn

Wolfgang Meluhn

Adventskalender
2021 – Tür 10

Blättern im Adventskalender:

“Der Weg nach Tarascon – auf den Spuren von Vincent”

„Der Weg nach Tarascon – auf den Spuren von Vincent“, dem großen Meister Van Gogh will Meluhn mit seinem Bild nachspüren. Vielfach gedruckt und kopiert, hängt das Meisterwerk Vincent Van Goghs in unzähligen Stuben. Wolfgang Meluhn versucht nun mit seiner eigenen künstlerischen Handschrift eine sehr freie Interpretation des Weges, der hier weniger wichtig zu sein scheint, als das luftig-wolkige Drumherum.

Preis 1.200 €

Vorlage von Vincent van Gogh

Veronica Petersdorf

Veronica Petersdorf

Adventskalender
2021 – Tür 9

Blättern im Adventskalender:

“Hintergründe”

Vereonica Petersdorf stellt drei großformatige Malereien aus, allesamt in Schwarz, Weiß, Grau und Silbertönen gearbeitet. „Hintergründe“ haben wir diese Werkreihe genannt, weil diese Arbeiten so vielschichtig komponiert sind. Handschriften sind eingearbeitet, Stadt- und Landschaft, Menschen und Gebäude. In diesen Bildern sind viele Geschichten versteckt.

unverkäuflich

Ulf Richter

Ulf Richter

Adventskalender
2021 – Tür 8

Blättern im Adventskalender:

“Alabaster I + II + III”

Drei Kunstwerke aus weißem und rosafarbenem Alabaster hat Ulf Richter geschaffen. Organische, in sich selbst verschlungene Skulpturen zeigt er, die die Besonderheit und Struktur jedes der edlen Steine hervorhebt.

Anders als der kalte Marmor, ist Alabaster ein schlechter Wärmeleiter und fühlt sich deshalb eher warm an. Außerdem ist das Material sehr spröde und springt schnell kaputt. Oft stehen diese Arbeiten lange, scheinbar fertig bei Ulf, bis dann wieder weitere Bearbeitungsschritte folgen und irgendwann das wirklich gelungene Endergebnis erreicht ist.

Drei Alabastersteine, Preis jeweils 1.000 €

Fiddi Schildmann

Fiddi Schildmann

Adventskalender
2021 – Tür 7

Blättern im Adventskalender:

“Medusa”

Eine Medusa hat Fiddi Schildmann in diesem Jahr geschaffen. Ein andächtiges Gesicht mit geschlossenen Augen, die Schlangenhaare in der knorrigen Rinde der Weißbuche, auch Hainbuche angelegt – ein abgeschlagener Kopf?

Das schreibt Fiddi Schildmann zu Ihrer Arbeit:

Medusa ist die Versinnbildlichung der Angst der Männer vor übermächtigen Frauen. Eine Frau, deren Blick genügt, um den Mann zu unterjochen. Im Medusa-Mythos begeben sich viele Männer auf die Reise, um der Gorgogin (Schreckgestalt) den Kopf abzuschlagen und sich ihre macht anzueignen.”

“Medusa”, Preis 1.200 €

“Warten am Fenster”, Aquarell 7/2020, Preis 120 €