Ina Schulte – Phantastische Zeichnungen

Am Sonntag dem 22.5.2016 wurde in der Rathausgalerie in Borgholzhausen die Ausstellung Phantastische Zeichnungen von Ina Schulte eröffnet. Alle Interessierten waren zur Vernissage sehr willkommen. Die Ausstellung läuft bis zum 1.7.2016 und ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu besichtigen.

Ina Schulte be2_80_0768Die Begrüßung der Gäste erfolgte durch die Vorsitzende des Kulturvereins Astrid Schütze.

Die Einführung in das Werk von Ina Schulte hielt Christoph Winkler, der selbst letztes Jahr in Borgholzhausen ausstellte. Er ist Vorsitzender des Kuratoriums der Woldemor-Winkler-Stiftung, die Ina Schulte letztes Jahr mit ihrem Preis auszeichnete.

Die Künstlerin selbst war anwesend. Um was geht es ihr in ihrer Kunst:

„Das Sichtbare in der Kunst, das verborgen ist, in Zusammenhänge setzen und dem Besucher sichtbar machen.“

Sich mit einem Zupfinstrument begleitend trug sie folgendes Gedicht vor:

„Nebelumworrende Städte halten
für immer stand

Nebelumworrende Städte wenn
sie auch niemand fand
wir hören in vielen Sagen vieles
was in ihnen stattfand
rand auf und voll sie sind
ja eben so sind sie es wenn sie
es halt sind

Da sitzen sie vor mir die Julia
und Romeo
ja der, die beide
und Julia sie hat große Ohren
viel größer als meine aber vielleicht
ist das ja auch nur im Scheine
sollen sie leben solange sie sind.“

Es werden nicht nur Zeichnungen, sondern auch Bilder in Öl gezeigt. Mehr Informationen kann man von ihrer Homepage oder aus ihrer Vita bekommen (bitte gewünschtes anklicken).

Bitte Bilder anklicken (zur Bildershow):

Presseberichte:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.