Rita Riedel – Um’s Eck

Am 20. September um 11:15 Uhr hat der Kulturverein in der Rathausgalerie in Borgholzhausen nach längerer Ausstellungspause die Ausstellung “Um’s Eck” mit Arbeiten von Rita Riedel eröffnet. Wegen der Coronapandemie mussten die Gäste im Vorfeld sich telefonisch anmelden. Ein kleiner Kreis von Menschen hat das auch getan, viele scheuen offensichtlich noch solche Veranstaltungen.

Dennoch war es eine gelungene Veranstaltung mit interessanten Werken. Lilian Wohnhas vom Museum Peter August Böckstiegel in Werther führte in das Werk ein.

Es wird demnächst hier noch eine kleine Bildershow zu dieser Veranstaltung eingefügt.

Vorderseite der Einladung ( “In der Senne” 60 x 125 cm, 2012)

Rita Riedel schreibt auf ihrer Einladungskarte:

Durch das experimentelle Arbeiten mit Farbe,
bevorzugt Acryl auf Leinwand,
gelingt es mir auf meinen Bildern,
das Gesehene in freie Formen aufzulösen.

Es geht mir dabei nicht um die Wiedergabe von Realitäten.
Vielmehr lasse ich mich von Stimmungen, Materialien und
Farben anregen und schaffe daraus eine subjektiv veränderte
Gegenständlichkeit.

Eine reduzierte Farbpalette charakterisiert die oft jahreszeitlich
geprägten Ansichten oder arbeitet die Kraft der Farben in
starken Kontrasten heraus.

Leider gibt es keine allgemeine Einladung zur Vernissage, da die Besucherzahl auf maximal 20 Personen begrenzt ist. Um an der Eröffnung teilnehmen zu können, bitte Astrid Schütze unter der Telefonnummer 05425 – 932 588 anrufen. Wenn sie nicht abnimmt, bitte auf den Anrufbeantworter sprechen und eine Telefonnummer für den Rückruf hinterlassen. Astrid Schütze meldet sich dann zurück.

Presseberichte und weitere Informationen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.