Kroe – Absolute Malerei

Große Retrospektive in der Rathausgalerie Borgholzhausen, Schulstraße 5

Eröffnung der Ausstellung am 26.8.2012 um 11:15 Uhr

Im Jahr des 100sten Geburtstag des Malers Kroe zeigt der Kulturverein Borgholzhausen in einer Retrospektive einen Überblick über die wichtigen malerischen Ansätze des Künstlers.

Einführung: Dr. Eva Berger, Direktorin des Kulturhistorischen Museums im Felix-Nussbaum-Haus, Osnabrück

Im Anschluss an die Eröffnung sitzen wir im Rathausgarten bei einem kleinen Imbiss zusammen.

Ausstellungsdauer: 26.8. bis 10.10.2012

Öffnungszeiten: Mo – Fr 8 bis 12:30 Uhr, Do 14:30 bis 18 Uhr

Führungen nach Vereinbarung

 

Katalog zur Ausstellung:

Kroe – Absolute Malerei, 15€, erhältlich zur Eröffnung und im Museum Borgholzhausen. Weitere Verkaufsstellen werden kurzfristig bekannt gegeben. Bestellung über den Kulturverein ist ebenfalls möglich, Preis dann zzgl. Porto- und Verpackungskosten

99. Kroe-Geburtstag – Auftakt zum Kroe-Jahr

Am 18. Dezember kamen etwa 35 Mitglieder und Freunde des Kulturvereins im Museum Borgholzhausen zusammen um gemeinsam das Kroe-Jahr einzuläuten. Eigenladen waren Verwandschaft, alte Freunde von Kroe, Künstler, die sich im kommenden Jahr mit Kroe beschäftigen wollen und alle, die sich für Kroe als Mensch und Künstler interessieren. Die Deele des Museums war stimmungsvoll und kreativ beleuchtet von zahlreichen Papierlaternen, die von Anke Wienke mit Kopien von Kroe Lithografien gestaltet wurden.

Bei Glühwein und Keksen, gespendet vom benachbarten Ladencafé Schulze (von Ravensberg Lebkuchen), ergaben sich Gesprächen und Kontakte und Ideen zu den Veranstaltungen zum 100. Geburtstag von Kroe.

Siegfried Alexander Scholz, der über lange Jahre eng mit Kroe befreundet war, gab Auskunft zu seinem Buch, einem Standardwerk zu Borgholzhausen: „Zeiten und Menschen – Borgholzhausen und Kroe“, das auch bei ihm noch bestellt werden kann. Ebenfalls auf neues Interesse stieß der Lyrikband „vom Blättern im Buche der Farblosigkeit“ von Herbert Kramer, bebildert mit Lithografien von Kroe und ebenfalls noch erhältlich.

Daniel Manns, der einen Dokumentarfilm über das Werk und Leben von Kroe dreht, konnte Kontakte zu interessanten Interviewpartnern knüpfen.

Eine Brücke zum Vogelsberg, der Heimatregion von Kroes Familie, wurde mit Fotokopien von Bildern des Herbsteiner Knopfkünstlers Anton Rothmeier geschlagen der 2012 ebenfalls 100 Jahre alt geworden wäre. Über einen Austausch der Ausstellungen von Kroe und Rothmeier wird nachgedacht.