Veit Mette – Fotokunst im Schulze-Garten

Als Beitrag zu 300 Jahren Stadtrechte von Borgholzhausen gibt es ab dem 7.7.2019 im Garten des Ladencafés Schulze eine Bilderausstellung mit Motiven aus Borgholzhausen.

Der Fotograf Veit Mette hat eine besondere Art, Bilder zu gestalten. Mit Mehrfachbelichtungen und leichtem Verschieben des Motivs kommt eine fließende Bewegung in das Dargestellte. Auf große Planen gedruckt werden die Bilder im Garten des Ladencafés Schulze aufgehängt und fallen auch schon von der angrenzenden Straße ins Blickfeld vorbeikommender Passanten.

Vorgeschmack auf die Ausstellung in der Borgholzhausener Filiale der Kreissparkasse Halle (Foto: Ulf Richter)

Die Ausstellung ist eine Gemeinschaftsprojekt des Ladencafés Schulze, der Kreissparkasse Halle und des Kulturvereins Borgholzhausen – und natürlich des Künstlers. In der Borgholzhausener Filiale der Kreissparkasse konnten Sie bereits einen ersten Eindruck bekommen: Zwei Arbeiten sind in einem etwas kleinerem Format ausgestellt.

Die Ausstellungseröffnung war am 7.7. ab 11:15 Uhr. Sie war gut besucht. Die Begrüßung erfolgte durch Astrid Schütze, Vorsitzende des Kulturvereins. Die einführenden Worte hielt Jana Duda, Leiterin des OWL Kulturbüros. Clemens Moritz sorgte mit seiner Trompete für die musikalische Untermalung.

Fotos zur Ausstellungseröffnung (Ulf Richter):

Die Arbeiten sind im Frühjahr 2019 in Borgholzhausen entstanden. Neben den Bildern im Garten sind weitere Motive im Innenraum des Cafés zu sehen.

Die Arbeiten werden in kleinen Auflagen, hochwertig gedruckt und handsiginiert in zwei verschiedenen Formaten zum Kauf angeboten. Preise:

  • Format klein, ca. 50 x 40 cm, Auflage 10 Stück, 200 € ohne Rahmen, 265 € gerahmt
  • Format groß, ca. 100 x 70 cm, Auflage 5 Stück, 950 € ohne Rahmen, 1.080 € gerahmt

Ansichstsexemplare gerahmt sehen Sie in der Borgholzhausenere Filiale der Kreissparkasse Halle und im Schulze Ladencafé.
Bestellungen, Fragen und Rückmeldungen gerne an:
Astrid Schütze 05425 932 588
info@kulturverein-borgholzhausen.de

Am 30.10.2019 wurde die Ausstellung von allen Mitgliedern des Vorstandes gemeinsam abgebaut. Veit Mette nahm die Bildplanen zurück. Die verkauften Arbeiten wurden von ihm signiert. Die Plane mit dem Kekskarussell schenkte er Knaust. Es wird in der Keksfabrik aufgehängt. Jürgen Höcker von der Kreissparkasse (finanzielle Unterstützung) war persönlich bei diesem Termin anwesend.

Presseberichte

Lothar B. Jander – Begegnungen. Menschen in Deutschland

Der Kulturverein Borgholzhausen hat das neue Ausstellungsjahr am Sonntag, dem 17.1.2016 mit der Fotoausstellung “Begegnungen. Menschen in Deutschland” von Lothar B. Jander begonnen in der Rathausgalerie in Borgholzhausen, Schulstr. 5 begonnen.

Einladung_Lothar_B_Jander1

Astrid Schütze, Vorsitzende des Kulturvereins, hat bei der Eröffnung alle Interessierten mit einigen einleitenden Worten begrüßt. Die Einführung in das künstlerische Werk erfolgte durch die Kunsthistorikerin Prof. Dr. Hanne Bergius aus Berlin. Für musikalische Begleitung sorgten Ben Vieth (Drums), studiert Musik in Frankfurt und Jodi Jatto (Saz – siehe Wikipedia), ein in Bielefeld lebender Syrer.

Weiterlesen

Ingo Hecker – “Querschnitte” – Fotografische Arbeiten

Vom 22. September bis 17. Oktober zeigten wir Fotografien des Bünders Ingo Hecker. Hecker ist ein national und international hoch prämierter Fotoamateur. Weitere Informationen über seine Internetseite.

Die Laudatio bei der Eröffnung am 22. September hielt Paul G. Haselhorst, Begründer der Haller Fotogruppe “Augenblick”. Im großen SItzungssaal des Rathauses von Borgholzhausen erlebten über 60 Besucher eine informative und sehr professionelle Einführung.

links: Ingo Hecker, rechts: Paul G. HaselhorstIngo Hecker (links) und Paul G. Haselhorst (rechts)

Im Sitzumgssaal

Im Sitzungssaal

Einladungskarte: Einladung_Querschnitte_Ingo Hecker

Bericht im Haller Kreisblatt vom 25.09.2013: HK Bericht Ingo Hecker

 

Am 28.9.13 war ANDRÈ SMITS – ARTIST IN THE WORLD im Kontorhaus

ANDRÈ SMITS: ARTIST IN THE WORLD: NEVER ENDING ART TRIP

Flyer André Smits

Der Niederländer André Smits wird in Borgholzhausen in einem denkmalgeschützten ehemaligen Kontorhaus 4 Tage arbeiten. André Smits ist nicht nur Graffitikünstler, er reist auch seit über fünf Jahren durch die Welt und fotografiert Künstler in Ihren Ateliers. Mehr als 1.500 Einblicke in Künstlerwelten sind so schon zusammengekommen. Kommentarlos zeigt André diese Fotos auf seiner Internetseite und nun auch eine Auswahl von 50 Portraits in Borgholzhausen. Seine Malerei verbindet diese Fotos, stellt Bezüge her, zeigt Orte und Verbindungen. Künstler aus kleinen Orten stehen bei André gleichwertig neben denen aus Moskau, Paris oder New York. Das Siegel “Provinz” gibt es so wenig wie den Glanz der Metropolen, was zählt sind einzig die Künstlerorte, die Ateliers.
 
Eröffnungsparty am Samstag, 28.9. ab 18:00 Uhr im Kontorhaus, Haller Weg / Finkenau in Borgholzhausen

Flyer André Smits 28.9.13 Borgholzhausen