Kloster Brenkhausen – Besichtigung

Am Samstag, dem 09.11.2019 fuhren 23 Interessierte zum Kloster Brenkhausen. Die Veranstaltung umfasste die Besichtigung des Klosters der Koptisch-Orthodoxen Kirche, inkl. Führung und Essen. Es war ein sehr herzlicher Empfang persönlich durch Bischof Anba Damian. Er begleitete uns in durch die Räume zur Kapelle. Dort erzählte er über die Kopten (der Begriff heißt: Agypter). In Ägypten ist die koptische Kirche als eine der ältesten auf der Welt entstanden. Heute sind ca. 10 % der Ägypter Kopten. Von der Kapelle führte uns der Bischof zum Empfang bei Tee und Kuchen in ein Gewölbe, das von einem Wandgemälde mit dem Abendmal beherrscht wurde. Gunter Schmidt-Riedig, der selbst zum koptischen Glauben übergetreten ist und 50 seiner Holzfiguren dem Kloster geschenkt hat, führte uns durch die Räumlichkeiten und erklärte uns seine Überlegungen zu den Figuren, die alle biblische Themen darstellen.

Später ging es hinüber zu der Klosterkirche der katholischen Gemeinde St. Johannes Baptist, die zum gleichen Gebäudekomplex gehört. Dort trafen wir Pastor Tobias Spittmann, der die enge Verbundenheit beider Kirchen und seine Freundschaft zu Bischof Damian betonte. Er unterstrich den Gedanken der Freude, der im koptischen und katholischen Teil des Klosters ein wesentlicher Aspekt ist. Herr Nolte, einer unter uns Besuchern, ließ von Johann Sebastian Bach die Toccata und Fuge in d-Moll auf der Orgel erklingen.

Die Veranstaltung dauerte von 9 – 17 Uhr, Abfahrt war in Borgholzhausen bei Leeker, die Kosten betrugen 39 €.

Bilder von der Fahrt (Fotos: Ulf Richter):

Mehr Informationen zum Kloster findet man

Presseberichte

Dr. Rolf Westheider – Kleine Gemeinde – große Politik

Die von Dr. Rolf Westheider, Historiker und Stadtarchivar von Borgholzhausen, organisierte Austellung

Kleine Gemeinde – große Politik – Borgholzhausen im Kalten Krieg

wurde am Sonntag, 21.10.2018 um 11:15 Uhr in der Rathausgalerie in Borgholzhausen eröffnet. Sie kann bis zum 30.11.2018 zu den Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. Es ist eine Veranstaltung der Stadt Borgholzhausen.

von links: Frank Föste (Cold War Collection, Bielefeld), Dr. Rolf Westheider (Stadtarchivar), Hermann Ludewig (stellv. Bürgermeister) (Foto: Ulf Richter)

Weitere Informationen in: Einladung Ausstellungseröffnung Kalter Krieg

Presseberichte: