Schönstes NRW-Rathaus

Wo steht das schönste Rathaus in NRW?

Astrid Schütze vom Kulturverein wurde vor einiger Zeit auf den Wettbewerb “Wo steht das schönste Rathaus in NRW?” aufmerksam. Sie konnte unseren Bürgermeister Dirk Speckmann dafür gewinnen und hat unsere Stadt bei dem Wettbewerb angemeldet.

Mit einem Viedeobeitrag hatte die Ministerin Ina Scharrenbach, am 15. September 2019 (Internationaler Tag der Demokratie) zu dem Wettbewerb aufgerufen. Über 70 Rathäuser haben sich gemeldet.

„Rathäuser sind die Heimat der Demokratie vor Ort. Sie sind die wichtigsten Zentren der Demokratie in unseren Städten und Gemeinden. Mit unserer Aktion wollen wir sie in den Mittelpunkt rücken.

(Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung)

Über jedes der Rathäuser wurde eine Videoclip gedreht. Seit dem 15.12.2019 (Tage des Ehrenamtes) werden sie veröffentlicht. Anschauen kann man sie in den sozialen Medien bei Facebook, Twitter, Instagram und YouTube. Man findet sie auch im Internet unter dem Hashtag #schönstesrathausinnrw .

Hier der Film über Borgholzhausen. Der Filmemacher hat neben dem Bürgermeister, einigen Mitarbeitern im Rathaus auch eine Künstlerin und Mitglieder des Kulturvereins festgehalten. Neben dem grauen Betonbau mit versetzten Ebenen aus den 70er Jahren wird auf die kulturelle Bedeutung des Rathauses für Borgholzhausen aufmerksam gemacht, die durch Ausstellungen, Musik- und Theaterveranstaltungen zur Geltung kommt. Einen wesentlichen Beitrag leistet dazu seit vielen Jahren der Kulturverein Borgholzhausen.

Ab Ende Februar beginnt die Abstimmung. Auf der Website des Heimatministerium wird noch eine Seite eingerichtet, auf der man sich alle Rathausvideos anschauen und sich mit einer Stimme für ein Rathaus entscheiden kann. Das Ergebnis solle am 28.03.2019 auf dem Heimatkongress in Wuppertal bekannt gegeben werden. Wegen der Coronaviren-Pandemie ist er aus Gesundheitsgründen abgesagt worden.

Das Ergebnis steht aber inzwischen fest: Es sind 60.272 Stimmen abgegeben worden. Die erstn zehn Plätze belegen folgende Städte:

  1. Recklinghausen
  2. Paderborn
  3. Brilon
  4. Bottrop
  5. Remscheid
  6. Warburg
  7. Bocholt
  8. Lemgo
  9. Münster
  10. Bonn

Die Webseite zum Abstimmen ist jetzt erreichbar. Wir sind voreingenommen und leiten gleich zu der Webseite weiter, auf der unser Rathaus vorgestellt wird und auch wählbar ist:
https://www.mhkbg.nrw/rathaus-borgholzhausen.

Es ist aber auch möglich, von der Seite aus, sich weitere Rathäuser anzusehen, oder zu starten mit
https://www.mhkbg.nrw/themen/kommunales/wo-steht-das-schoenste-rathaus-nordrhein-westfalen

Presseberichte und weitere Informationen:

Kloster Brenkhausen – Besichtigung

Am Samstag, dem 09.11.2019 fuhren 23 Interessierte zum Kloster Brenkhausen. Die Veranstaltung umfasste die Besichtigung des Klosters der Koptisch-Orthodoxen Kirche, inkl. Führung und Essen. Es war ein sehr herzlicher Empfang persönlich durch Bischof Anba Damian. Er begleitete uns in durch die Räume zur Kapelle. Dort erzählte er über die Kopten (der Begriff heißt: Agypter). In Ägypten ist die koptische Kirche als eine der ältesten auf der Welt entstanden. Heute sind ca. 10 % der Ägypter Kopten. Von der Kapelle führte uns der Bischof zum Empfang bei Tee und Kuchen in ein Gewölbe, das von einem Wandgemälde mit dem Abendmal beherrscht wurde. Gunter Schmidt-Riedig, der selbst zum koptischen Glauben übergetreten ist und 50 seiner Holzfiguren dem Kloster geschenkt hat, führte uns durch die Räumlichkeiten und erklärte uns seine Überlegungen zu den Figuren, die alle biblische Themen darstellen.

Später ging es hinüber zu der Klosterkirche der katholischen Gemeinde St. Johannes Baptist, die zum gleichen Gebäudekomplex gehört. Dort trafen wir Pastor Tobias Spittmann, der die enge Verbundenheit beider Kirchen und seine Freundschaft zu Bischof Damian betonte. Er unterstrich den Gedanken der Freude, der im koptischen und katholischen Teil des Klosters ein wesentlicher Aspekt ist. Herr Nolte, einer unter uns Besuchern, ließ von Johann Sebastian Bach die Toccata und Fuge in d-Moll auf der Orgel erklingen.

Die Veranstaltung dauerte von 9 – 17 Uhr, Abfahrt war in Borgholzhausen bei Leeker, die Kosten betrugen 39 €.

Bilder von der Fahrt (Fotos: Ulf Richter):

Mehr Informationen zum Kloster findet man

Presseberichte

Dr. Rolf Westheider – Kleine Gemeinde – große Politik

Die von Dr. Rolf Westheider, Historiker und Stadtarchivar von Borgholzhausen, organisierte Austellung

Kleine Gemeinde – große Politik – Borgholzhausen im Kalten Krieg

wurde am Sonntag, 21.10.2018 um 11:15 Uhr in der Rathausgalerie in Borgholzhausen eröffnet. Sie kann bis zum 30.11.2018 zu den Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. Es ist eine Veranstaltung der Stadt Borgholzhausen.

von links: Frank Föste (Cold War Collection, Bielefeld), Dr. Rolf Westheider (Stadtarchivar), Hermann Ludewig (stellv. Bürgermeister) (Foto: Ulf Richter)

Weitere Informationen in: Einladung Ausstellungseröffnung Kalter Krieg

Presseberichte: