Veit Mette – Künstlergepsräch

Ergänzend zur Ausstellung von großformatigen Fotoarbeiten des Bielefelder Fotokünstlers wurde zu einem Künstlergespräch am 5.9.2019 um 19 Uhr in das Museum in Borgholzhausen mit Veit Mette eingeladen (Eintritt frei). Es war ein interessantes Gespräch in netter Runde bei Snacks, Wein und Wasser auf der Deele des Museums.

Der Abend begann mit einem halbstündigen Film, den Veit Mette 2014 über Bielefeld erstellt hatte: Heimat bis Wolkig – Portrait einer Stadt. Der Film wurde 2014 zu den Bielefelder Nachtansichten auf dem Kesselbrink gezeigt.

aus Heimat bis Wolkig von Veit Mette: Arminia Bielefeld fans, Schücoarena
aus Heimat bis Wolkig von Veit Mette: Arminia Bielefeld fans, Schücoarena

Nach dem eindrucksvollen Film, der neben der Stadt auch viele Menschen zeigte, kam das Gespräch darauf, inwieweit darf man heutzutage aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes noch Menschen aufnehmen und diese Aufnahmen in der Öffentlichkeit verbreiten. Es ist für den Fotografen nicht einfach, hier immer die richtige Entscheidung zu treffen.

Künstlergespräch: Personen fotografieren und in der Öffentlichkeit zeigen? (Foto: Ulf Richter)

Die Technik der Mehrfachbelichtung und die Motivauswahl der Fotoausstellung im Garten des Cafés Schulze zu 300 Jahren Stadtrechte in Borgholzhausen waren ein wesentliches Thema der Gesprächsrunde. Es sind zwar Motive aus Borgholzhausen und näherer Umgebung, aber manche Aufnahmen könnten auch aus anderen Gegenden stammen. Die Unschärfe und die Verallgemeinerung sind gewollte Aspekte dieser Präsentation. Es kommt weniger darauf an, die Lokalitäten zu identifizieren, als vielmehr eine Stimmung einzufangen, die auf Borgholzhausen passt. Und das ist gelungen.

Presseberichte

Willem Schulz und Annie Fischer – Künstlergespräch

Am Freitag, dem 20. Feb. 2015 gab es eine anregende Gesprächsrunde mit den beiden Künstlern Willem Schulz und Annie Fischer im Museum in Borgholzhausen. Etwa zwanzig Personen diskutierten über die Frage „Wovon leben Künstler?

Annie Fischer ist ausgebildete und studierte Weberin, äußerst innovative und kreative Künstlerin. Willem Schulz ist Cellist, Gründer des Kulturzentrums „Wilde Rose“ in Melle, Erfinder der „Diagonale“, die seit Jahren Musiker in der Oetkerhalle und jetzt auch im Theater Gütersloh zu einem außergewöhnlichen Musikfestival zusammen kommen lässt.

Presseberichte:

Künstlergespräch – Wolfgang Meluhn

Am 26. Oktober 2011 gab es im Museum in Borgholzhausen das erste Künstlergespräch. Eingeladen war der Maler Wolfgang Meluhn, der sofort mit den etwa 35 Gästen ins Gespräch kam. Zur Anschauung hatte Wolfgang Meluhn einige Bilder mitgebracht. Begleitet wurde er von seiner Lebensgefährtin Beate Freier-Bongartz, ebenfalls Künstlerin und seiner Wiedenbrücker Galeristin Christiane Hoffmann (Galerie Hoffmann).

Bei Schnittchen und Wein war die Atmosphäre familiär und Wolfgang erzählte sehr kurzweilig von seinem Leben als Künstler, seiner Arbeitsweise und Themenfindung.

Leider keine Fotos zur Veranstaltung!