Wenn Du geredet hättest, Desdemona – Lindentheater Halle

Am Samstag, dem 18.10.2014 gab es im Heimatmusem in Borgholzhausen vor gut 30 Gästen vom Haller Lindentheater aufgeführt “Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen”. Fünf Frauen unter der Regie von Jan Graf-Betge trugen Texte von Christine Brückner aus ihrem Buch „Wenn du geredet hättest Desdemona…“ vor. Es handelt sich um Monologe von Frauen berühmter Männer, die entweder real existiert haben (Luther oder Goethe) oder Schöpfungen von Dichtern sind (Othello).

Holzfiguren

Skulpturen von Elfriede Schildmann – (Foto: Elfriede Schildmann)

Das Haller Lindentheater (ein  Amateurtheater unter professioneller Leitung von Jan Graf-Betge) nahm sich 2012 dieser Monologe an und präsentierte sie vor ausverkauftem Haus dreimal in Halle. Nun sind die Monologe (mal frei vorgetragen / mal gelesen) mit einer jeweils kurzen Einführung nach Borgholzhausen gekommen. In ca. 90 Minuten präsentieren die Amateurschauspieler auf hohem Niveau eine Gefühlspalette, die fast alle Schattierungen des menschlichen Lebens umfasst.

Bilder zu dem Abend von Joseph Schräder (Bitte mit der Maus anklicken):

Beitrag zur Veranstaltung im Haller Kreiblatt vom 12.10.2014: Vergesst den Eisvogel nicht

Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen – Haller Lindentheater

Hinter dem etwas sperrigen Titel verbergen sich Monologe von Frauen berühmter Männer, die entweder real existiert haben (Luther oder Goethe) oder Schöpfungen von Dichtern sind (Othello). Die Monologe sind Teil eines Buches von Christine Brückner, das in den meisten gut sortieren Bibliotheken zu finden ist und unter dem Titel „Wenn du geredet hättest Desdemona…“ auf zahlreichen Bühnen sein Publikum gefunden hat.

Holzfiguren

Skulpturen von Elfriede Schildmann – fotografiert von Elfriede Schildmann

Das Haller Lindentheater (ein  Amateurtheater unter professioneller Leitung von Jan Graf-Betge) nahm sich 2012 dieser Monologe an und präsentierte sie vor ausverkauftem Haus dreimal in Halle. Nun kommen die Monologe (mal frei vorgetragen / mal gelesen) mit einer jeweils kurzen Einführung nach Borgholzhausen. In ca. 90 Minuten präsentieren die Amateurschauspieler auf hohem Niveau eine Gefühlspalette, die fast alle Schattierungen des menschlichen Lebens umfasst.

Termin: 18. Oktober 2014, 19:30 Uhr

Ort: Museum in Borgholzhausen, Freistraße 25

Veranstalter: Kulturverein Borgholzhausen www.kulturverein-borgholzhausen.de

Karten: 7€ bei Volksbank und Sparkasse in Borgholzhausen

Adventsausstellung 2012 – Mitglieder des Kulturvereins stellen aus

Traditionell wird am 1. Adventssonntag die Ausstellung mit Arbeiten von Mitgliedern eröffnet. Die Eröffnung, mit kleinem, sehr feinem, Buffet, Getränken und guten Gesprächen war heute wieder gut besucht. Auch in diesem Jahr werden in der Rathausgalerie viele sehr unterschiedliche und beeindruckende Arbeiten gezeigt.

Die Aussteller sind in diesem Jahr:

Michaela Berning-Tournier, Wolfgang Blockus, Karin Warias, Antonia Oele-Vehrling, Siegfried Alexander Scholz, Gertrud Hoppen, Eike Birte Umney, Sandra Leitz-Brüggeshemke, Barbara Niehoff, Gisa Märgner, Veronika Petersdorf, Ulf Richter, Günter Schlömann, Job Schräder und Elfriede Schildmann.

Die meisten der Werke sind verkäuflich. Einige Preise finden Sie hier auf der Seite, die anderen können Sie in der Rathausgalerie erfahren.

An dieser Stelle noch der Hinweis: zu den Ausstellungseröffnungen im Rathaus ist immer jeder herzlich willkommen! Es kostet keinen Eintritt, man muss kein Mitglied sein – ein freier Sonntagmorgen und ein wenig Neugierde reichen immer aus!

Und jetzt die Bilder (fotografiert von Willi Pieper)