Poetry Slam – Wortkünstler im Wettstreit

Am 9.3.2018 fand um 19:30 Uhr in der Aula der Peter-August-Böckstiegel-Gesamtschule in Borgholzhausen, Osningstraße 14, wieder ein Poetry Slam statt, das 4. Jahr in Folge.  Der Wettkampf wurde wie zuvor von Marc-Oliver Schuster vorbereitet und moderiert. Zuvor gab es dieses Jahr das erste Mal auch eine Austragung des Wettstreites am Standort Werther. Zwei der Teilnehmer aus Werther traten hier in Borgholzhausen auf. Die Veranstaltung in Borgholzhausen war wieder gut besucht. Es wurden 18 Teilnehmer in drei Gruppen bewertet (Klasen 5-7., 8 -10 und 11 bis 13). Die Themen der Vortragenden waren weit gestreut, vom Schulalltag, Erfahrungen mit der Busfahrt, Minderwertigkeitsgefühlen, Persönlichkeitsspaltungen bis hin zu Betrachtungen über die Zeit oder den sinnvollen Genuss eines Kekses.

“Ein Dichterwettstreit oder auch Poetry Slam ist ein Wettbewerb
bei dem in diesem Fall die Schüler der
Peter-August-Böckstiegel-Gesamtschule ihre selbst
verfassten Texte vortragen. Das Publikum bestimmt
den/die Gewinner/in des Abends.”

Nach einem unterhaltsamen Abend: Die Poetry Slamer und alle Beteiligten (Foto: Ulf Richter)

Der Kreissparkasse Halle und der Kulturverein Borgholzhausen unterstützten erneut die Veranstaltung.

Presseberichte:

Ein Gedanke zu „Poetry Slam – Wortkünstler im Wettstreit

  1. Pingback: Poetry-Slam Borgholzhausen | Die Ostwestfalen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.