„Ein Fest für die Augen“ – eine Performance rund um Kroe

vom Theaterlabor im Tor 6 im Rahmen des Projekts Marktplatz der Geschichten

Im Rahmen des Projekts „Marktplatz der Geschichten“ findet am 6. und 7. Oktober, jeweils um 19.30 Uhr, im Rathaus Borgholzhausen eine Performance rund um Kroe statt.

Inspiriert von einzelnen Bildern und Erzählungen von Zeitzeugen haben die KünstlerInnen des Theaterlabors Bielefeld unter Leitung des Regisseurs Siegmar Schröder und Mitwirkung der Kölner Künstlerin Ilona Pászthy das Stück „Ein Fest für die Augen“ entwickelt, das sich auch in ästhetischer Hinsicht an den Maler anlehnt. So kommen sehr unterschiedliche Elemente zum Einsatz: In konkreten Szenen werden Episoden aus Kroes Leben nachgezeichnet, mit eher abstrakten Formen sich seiner Kunst genähert. Das Spielen mit Farben, Bodypainting und Singspiel versucht den Spagat Kroes zwischen abstrakter Kunst und seinem Wirken im regionalen Kontext nachzuzeichnen. Dabei kommen diverse Zeitzeugen zu Wort. Es wird eine Modenschau geben – und ein lange gehegtes Geheimnis kommt ans Tageslicht …

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.